Autor: Christian Grohmann

Windrad der Energiegewinner eG in Olsdorf bei Sonnenaufgang

Energiegewinner steigen in Windkraft ein

Die Energiegewinner-Genossenschaft macht jetzt auch Wind. Seit dem 22. Oktober 2014 produziert ein bei Olsdorf nahe Bitburg in der Eifel stehendes Windrad Strom für die bis dato 162 Mitglieder zählende Gemeinschaft. „Bislang haben wir uns ausschließlich mit Solaranlagen beschäftigt, wollten uns aber breiter aufstellen“, berichtete Vorstandsmitglied Kay Voßhenrich Anfang November 2014. „Vor einem Jahr hat uns ein Projektpartner auf die Umstrukturierungsmaßnahmen bei dem Anlagenhersteller und -Betreiber SUZLON Energy und den anstehenden Verkauf der Anlage aufmerksam gemacht.“ Nach intensiver Prüfung inklusive zweier Sachverständigengutachten, Rotorblattinspektion und Getriebeendoskopie entschieden sich die Energiegewinner für den Kauf. Die Anlage vom Typ SUZLON S88 wurde 2006 errichtet. Sie verfügt über eine Turmhöhe von 80 Metern und eine Rotorspannweite von 88 Metern. Bei einer Nennleistung von 2,1 Megawatt produziert sie jährlich etwa 2 bis 2,5 Millionen Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem Verbrauch von 550 Vier-Personen-Haushalten oder einer Kohlendioxid-Menge von 1.750 Tonnen. Die Restlaufzeit des Windrads beträgt zwölf Jahre. Es besteht die Option für ein Repowering. Bürgerbeteiligung auch für Nichtmitglieder Auf LeihDeinerUmweltGeld.de bot die Genossenschaft Nachrangdarlehen ab 100 Euro zur Beteiligung an dem …

Sonnenaufgang über Weizenfeld

Hallo Sonne

Dies ist der allererste Beitrag. Wow. Ein leeres Blatt, das beschrieben wird. Oder auch nicht. Zumindest nicht mit irgend etwas Sinnvollem. Einfach nur ein Test. Und warum fangen eigentlich alle Blogs mit „Hallo Welt“ an? Ja ich weiß, Informatiker-Rituale. Aber was ist eigentlich mit der Sonne? Sie ist ja immerhin der hellste Stern von allen (Rammstein – Sonne), auch wenn sie nur mit Wasser kocht und sich mal nicht so aufspielen sollte, die gelbe Sau (Peter Licht – Lied gegen die Schwerkraft)! Aber das beste: Die Sonne schickt keine Rechnung* (Franz Alt. Gibt’s den auch gesungen?). Und das gehört hier immerhin zum Thema. * jedenfalls nicht so bald. Und irgendwann zahlt sie uns alles heim.